Gulmen Umrundung / Nesslau – Amden – Nesslau

Route: Nesslau – Hinterhöhi – Amden – Vorderhöhi – Stein – Steinerberg – Nesslau     /     Fz: 4h03  Km: 36.25 Hm: 1750

Heute mache ich mich mit Erich auf in ein neues Bikeabenteuer im Kanton St. Gallen. Eine uns vollkommen neue Gegend, die hoffentlich einiges zu bieten hat. Mit dem PW machen wir uns auf ins Toggenburg. Voller Erwartungen starten wir bei strahlendem Sonnenschein ins unbekannte Gebiet.

Unterhalb des Mattstogg führt uns der gut fahrbare, aber immer steiler werdende Weg hinauf zur Hinter Höhi.

Viele Schweisstropfen haben wir vergossen, als wir endlich oben ankommen.

Der erste Übergang vom Toggenburg ins Walenseegebiet ist geschafft.

Hier finden wir wirklich supercoole Wiesentrails vor. Wir lassen es so richtig krachen.

Und können schon einen Teil des Walensees erkennen. Auch der Kerenzerberg gegenüber sticht uns in die Augen.

In Amden werden die Speicher gefüllt, um den restlichen Teil der Tour ohne Hungerrast zu überstehen. Auf einer Terrasse mit schöner Aussicht machen wir es uns gemütlich.

Nach dem Break steuern wir via Altschen die Vorder Höhi an. Dieser steile uphill bezwingen wir nur dank unserer grossen Portion Spaghetti ohne nennenswerte Probleme.

Warum hier neben 2 Bikerwegweiser auch noch eine Bikeverbotstafel hängt, kommt mir sehr schleierhaft vor. Jetzt haben wir die Umrundung des Gulmen (1789) schon fast geschafft. Wir sind auf der Vorder Höhi (1537) angekommen, was zugleich auch unser höchster Punkt des Tages ist.

Solch einen Namen für eine Alp habe ich bis jetzt auch noch nie gesehen………..und erst noch mit einem Bikeverbot ausgestattet. Ist das etwa unser Trail, den wir im Sinn haben zu fahren?

Bei der Recherche dieser Tour habe ich ein Trail entdeckt, den ich unbedingt ausprobieren wollte. Im Wissen, oder besser gesagt im Nichtwissen, was da auf uns zukommen wird. Zuerst sah der Trail noch recht gut aus, dann aber war von einem Durchkommen nichts mehr zu sehen. Unser Verstand sagte uns, umkehren, es hat keinen Sinn und wird sonst zu gefährlich.

Wir entdeckten dann doch noch einige andere Trails, die aber unsere Beine und Bikes recht mit Schlamm zudeckten.     

Wieder unten im Toggenburg angekommen, entschliessen wir uns noch für die Zusatzrunde über den Steinerberg, auch dort rocken wir noch ein paar schöne Trails.

Fazit: Eine gelungene Tour mit happigen Aufstiegen und super Landschaft. Auch trailmässig geht dieser Tag zu unserer Zufriedenheit zu Ende.

E-MTB tauglich = 1

1 = Sehr gut E-MTB tauglich (Pratisch keine oder nur sehr wenige Lauf / Tragepassagen)

2 = Gut E-MTB tauglich (Wenige Lauf / Tragepassagen)

3 = Beschränkt E-MTB tauglic (Einige Lauf / Tragepassagen)

4 = Nicht E-MTB tauglich (Viel Lauf / Tragepassagen)

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s