Gätterlipass – RIGI Scheidegg – Felsentor (mit update Juni 2014)

  1. Traumwetter wie aus dem Bilderbuch mit Sonne pur.
  2. Tiefblaue Seen und eine wunderbare Bergwelt.
  3. Als Dessert einen phänomenalen flowigen Singletrail „fätzen“.

Das sind die drei Gründe für uns heute die Innerschweizer Berge abzubiken. In weniger als 1 Stunde gelangt man von ZH Nord dank der neuen Autobahn zum Ausgangspunkt unserer heutigen Biketour, Goldau. Diese Tourenvariante haben wir  selbst zusammengestellt.

13d 00101 Nachdem wir den Aufstieg meistern wollten, wo sonst (gem. Auskunft eines Einheimischen) die Biker nur runter fräsen, kommen wir doch noch auf einen  moderateren Weg und nehmen Kurs Richtung Gätterlipass.02 Je mehr Höhenmeter wir gewinnen, desto schöner wird die Aussicht auf den großen und kleinen Mythen und den Lauerzersee.03„Hoffentlich komm ich hier Heil durch“

3a Harter Aufstieg, diesmal via Klösterli. 3bAls der Gätterlipass auf knapp 1200 MüM erreicht ist, wechseln wir die Bergseite. Bis zur Rigi Scheidegg liegen noch ca. 500Hm vor uns. Achtung: Abzweigung rechts zum Wanderweg nach Rigi Scheidegg nicht verpassen.04 Bei diesem Bild kommen so richtige Heimatgefühle auf. Blick zu den Glarner Alpen.05Nach schweißtreibendem Aufstieg werden wir mit einem Superpanorama belohnt, auf dem höchsten Punkt der heutigen Tour, der RIGI Scheidegg. Auf Erich, ein zufriedener Biker mit seinem neuen Specialized, könnte man fast neidisch werden.06 Ab hier zur First gibt es verschiedene Varianten. Wir entscheiden uns für den Panoramaweg. Im Hintergrund – Luzern mit Pilatus.07 Das Grinsen im Gesicht ist zurückgekommen, logisch – haben wir doch schon einen beträchtlichen Teil der Höhenmeter hinter uns. 08 Wiesentrail nach der RIGI Scheidegg zum Panoramaweg.09 Die „glorreichen 2“ mit den roten Bikes  Wink10 Wir konnten uns nicht sattsehen und mussten öfters mal anhalten und einfach genießen.

1111a 11bDie Berner Alpen sind so nah, dass wir diese fast anfassen können. Oder macht es das Zoom aus?12Konzentration und Kraft ist gefragt. Einige steile Rampen mussten bewältigt werden.13  …um danach gleich wieder einen Downhill zu genießen. Wo ist den hier der Trail?

13a 13c13b 13d 13f Nachdem wir das Gebiet um die First und Kaltbad (wo halt die Rotsocken in der Mehrzahl sind) hinter uns gelassen haben, folgte eine heiße Abfahrt, wo wir die Bremsen fast zum Glühen brachten.

P100071114Davut durchquert das berühmte Felsentor.

14a 14b 14c15 13gAls wir uns an diesem heissen Juni Tag 2014 schon auf den geilen Singletrail gefreut haben, stoppte uns diese Abschrankung. Lange studierten wir, ob wir es trotzdem wagen könnten. Das Risiko war uns dann doch zu gross. Wir machten eine kehrtwende. Dieser Hinweis könnte auch vorne, beim Parkplatz der Seebodenalp stehen. Dann würde man nicht vergebens so weit nach unten fahren um dann wieder umzukehren.

15a……und fanden einen fast ebenso coolen Singletrail nach Immensee hinunter.

15bDer Gesichtsausdruck lässt es erahnen, das Dessert mit dem Sahnehäubchen steht kurz bevor. Höhenweg nach der Seebodenalp mit herrlichem Blick auf den Zuger See.16Was jetzt folgt, ist ein Singletrail der Spitzenklasse. Zuerst einige serpentinenähnliche Kehren, dann aber wird’s immer „flowiger“. Endlos, man wird in einen wahren Trailrausch versetzt. Volle Konzentration ist gefragt. Für mehr Fotos fehlte jetzt einfach die Zeit. Man taucht in eine andere Welt. Wären da nicht noch ein paar Bachüberquerungen, die einem kurzzeitig aus dem Traum zurückholen.

Zufrieden und mit vielen eindrücklichen Erinnerungen an unsere Supertour machten wir uns auf den Heimweg.

Hier noch die Tour Daten: Ca. 45km / 1800Hm

Anforderung:
Technisch:  Einfach bis Mittel
Konditionell: Mittel bis Anspruchsvoll

Route: Bahnhof Goldau – via Radweg durch Naturschutzgebiet nach Lauerz – Gätterlipass – Rigi Scheidegg  – First – Rigi Kaltbad – Felsentor – Seebodenalp – Arth Goldau.

Advertisements

Ein Gedanke zu „Gätterlipass – RIGI Scheidegg – Felsentor (mit update Juni 2014)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.