Bella Ticino / Malcantone Trailfestival

Der Mai kommt mir dieses Jahr vor wie sonst eigentlich der April. Wetter schön, dann schlecht, dann veränderlich, dann verlässliche Prognose unmöglich! Dann müssen wir eben flexibel sein. Bikeweekend ansetzen, dann um 2 Wochen verschieben, um es wieder in „No time“ 1 Woche vorverschieben. Also, ich habe 4 Biker Kollegen mit diesem Szenario in Atem gehalten. Am Freitag Mittag haben wir entschieden, dass wir dieses traumhafte Weekend 18h später im Tessin in Angriff nehmen können. Also ab ins Tessin.001

Am Morgen bei idealen Temperaturen füllen wir noch unsere Bidons am Brunnen beim See im schmucken Tessiner Dorf Caslano.

002 Wir nehmen Kurs nach Pura. Mitten beim Dorfplatz folgen wir dem Wanderweg Richtung Monte Mondini. Mit voller Vorfreude nehmen wir die ersten Höhenmeter.  003 Bald darauf finden wir uns schon auf dem ersten Trail. Dieser schlängelt sich der Hügelkette entlang nach Curio. Ein paar Hindernisse liegen uns im Weg. Aber sonst ist das schon Mal ein ganz passabler, flowiger Einstieg, den sogar rotscher nicht kannte. 004 Oberhalb Novaggio biegen wir zu der Alp La Paz ab. Jetzt ist Arbeit gefragt, in Stetigem auf und ab führt dieser Trail immer wieder in kleinere Tobel hinein.  005 006 Nach der Arbeit folgt die Belohnung mit einem schnellen Schlussabschnitt bis nach Astano.007 008 009 Die 849 Höhenmeter zum Monte Lema schenken wir uns um uns voll ausgeruht auf das 1. Highlight des Tages vorzubereiten.010 011 012 013 Ein Besuch auf dem höchsten Punkt wollen wir uns aber nicht entgehen lassen.014 015 4 Gipfel(i) Stürmer geniessen den Ausblick zum Lago Maggiore. 016 P1020726 017 018 019 020 021 022 023 Rotschi, Erich und ich liessen uns die ruppige Abfahrt vom Turm zur Alpwirtschaft  nicht entgehen und schleppten vorgängig unser Bike die paar Höhenmeter hinauf, es hat sich aber total gelohnt, wir konnten gleich erleben, was uns auf der weiteren Abfahrt alles erwarten würde.

IMG_2108024 025 026 027 027a Nun folgt eine ca. 1 stündige Trailabfahrt, die es in sich hat. Zuerst über Wiesentrails mit ein paar versteckten löchern, wo man immer auf der Hut sein muss, dass man mit dem Vorderrad nicht stecken bleibt.028 029 030 031 Wunderschönes Szenario im Birkenwald, wo wir unzählige Serpentinen zu bewältigen haben.032 033 Dann wechselt der Untergrund in einen rauen, steilen Alpweg. 034 035 036 037 Bei der Forcola angekommen, ist zuerst einmal Hände lockern angesagt. Nun stechen wir auf den voll flowigen Trail hinunter nach Astano hinein. Jetzt befinden wir uns sozusagen auf italienischem Boden.038 039 040 041 Auch auf diesem Abschnitt finden wir alles was unser Herz begeehrt. 041a 042 043 044 Der Adrenalinspiegel steigt immer mehr in die Höhe. Wir sind im Trailrausch angekommen. Technisch anspruchsvolle Passagen folgen auf dem nächsten Abschnitt. Das Schöne ist, dass alles fahrbar zu bewältigen ist. 045 046

IMG_2115Zufriedene Gesichter bei der Bidonfüllpause in Astano. 046a 047 Zum zweiten Mal geben wir heute dem Blumentrail von Astano unsere Aufmerksamkeit.048 Das nächste Ziel ist Miglieglia, von dort noch ca. 5 Kehren hoch Richtung Mt. Lema, dann links hinein und schon haben wir das nächste Highlight vor uns. Der Trail führt fast parallel zur Hauptstrasse. Mitten zwischen den typischen Tessiner Häuser spuckt uns dieser Trail in Novaggio aus.049 050 051 052 053 054 055 Das Dessert des Tages muss noch mit ein paar Höhenmeter verdient werden. Es ist der wohl schon legendäre Trail vom Monte Mondini nach Ponte Tresa hinunter. Wirklich ein toller Abschluss einer Tour, die ich bei Meinen vielen Tessin Aufenthalten herausgetüftelt habe und immer noch am Optimieren bin. 056 057 Jetzt noch der gemütliche Abschluss einer genialen Trail Tour. Man muss nur in die Gesichter der Biker schauen, dann weiss man wie der Tag verlaufen ist. 058 059 060

Tourdaten:  51km / 1424Hm up / 2273Hm down

4 Gedanken zu „Bella Ticino / Malcantone Trailfestival

  1. Ruedi Friedrich

    Hoi Hans, das sind zwei super geniale täg gsie im Tessin, viele dank fürs organisiere! Grüess Ruedi

    Antwort
  2. Davut

    Super Bericht

    Kurzfristige Entscheid und Flexibilität (In den heutigen Zeiten muss man in der Schweiz bezüglich Wetter eben flexibel sein) war diesmal im Tessin für uns ein echter Erfolgsfaktor.

    Danke Hans für Organisieren

    Gruss
    Davut

    Antwort
  3. rotscher

    Kann man sich auch zurückversetzen lassen? Ich wäre noch so gerne wieder im Tessin mit euch auf den Trails unterwegs 🙂 Das war ein super Tag! … und das Gelati einfach lecker 😉

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.