Serfaus Trail Orgie

Serfaus befindet sich nahe der Schweizer Grenze im Tirol auf einer Hochebene auf 1400Meter gelegen. Ca. 3 Autostunden von Zürich entfernt. Wollte dort an einem Tag die schönsten Biketrails erkunden. Natürlich nimmt man hierfür die unzähligen Bahnen zu Hilfe. Habe mir mal eine Route zusammengestellt, von der ich meine, dass ich auf meine Kosten kommen werde. Ich starte in Serfaus und lasse mich gleich mit dem Sunliner hinaufschweben.

01 02 Hier befinde ich mich bei der Bergstation der Waldbahn vom Bikepark, wo ich eine „Line“ zwischen diversen schwierigkeitsstufen wählen kann. Ist noch spassig, aber doch nicht so mein Ding. Diese Sparte Biken überlasse ich lieber denen mit den 20kg Bikes und den vollgepanzerten Biker mit Intgralhelm.02a Jetzt, auf dem Schönjoch angekommen folgt definitiv meine Welt des Bikens. 03 04 Das sieht man doch als eingefleischter Biker sehr gerne. Eine Hinweistafel zu einem Trail. Bravo, da schnellt mein Herzschlag rasant in die Höhe mit dieser Vorfreude. 05 Noch ca. 50Hm bis zum Kreuz, dann beginnt meine Singletrail Orgie. Ein ca. 17km langer Naturtrail bis hinunter nach Ladis. Ein wahrer Traum. Über unzählige Serpentinen im Hochgebirge schlängelt sich der Trail Meter um Meter der Baumgrenze zu.06 07 Dann folgt ein anspruchsvoller technischer Abschnitt. Kurz darauf finde ich mich wieder auf einem Flowtrail erster Güte. Neverending Trail wäre auch ein passender Name. Ca. 1300 Höhenmeter vernichte ich in ca. 1 Stunde.  08 09 Impressionen vom Frommes Trail:

https://www.youtube.com/watch?v=9_lubKJ2Df0

https://www.youtube.com/watch?v=67_C4p_cRms

10 In Ladis besteige ich wieder die Bahn hinauf nach Fiss und dann zum zweiten Mal gondle ich aufs Fisser Joch hinauf. Eigentlich wollte ich nur bis zur Mittelstation um dann den Panoramaweg nach Serfaus zu nehmen. In der Bahn studierte ich nochmals die Karte und entschloss mich kurzerhand doch noch einmal ganz nach oben zu farhren.11 12 Da habe ich aber einen weisen Entscheid getroffen. Jetzt wähle ich den Weg Nr. 20 zum mittleren Sattelkopf. Zuerst dachte ich, das ist ein breiter Weg und wird sicher nichts besonderes sein………13 Blick zurück zur Schönjoch Bergstation.14 15…….aber da habe ich mich zum Glück gewaltig getäuscht. Mich erwartet ein Trail, den man mit Worten kaum Beschreiben kann. Immer schön mit leichtem Gefälle, schwingt er sich traumhaft ganz hoch über Serfaus zum mittleren Sattelkopf. Der allergrösste Teil sehr flowig.16 Kurz vor dem mittleren Sattelkopf.

https://www.youtube.com/watch?v=VB5TJm6DiDU

17 Tiefblick nach Serfaus.18 19 20 Der Traum ist noch nicht zu Ende hier. Hier führt auch ein Trail hinunter zur Möseralm. Ich entscheide mich weiter geradeaus richtung Komperdellbahn. Aber das wäre sicher auch eine super Variante gewesen.21 Muss hier oben noch ein wenig die wunderschöne Fernsicht und die Ruhe der Natur geniessen. Nun zwingen mich aber ein paar gröberen Steine im Weg ein paar mal aus den Pedalen. Aber das trübt das Bild dieses fantastischen, genialen Trails überhaupt nicht.22 23 23a 23b Hier sieht man schon den Alpkopf, den ich auch noch umrunden werde bis zum See weiter unten. Auch hier findet das Trailsurfen eine Fortsetzung.24 24a 24b 24c 25 Ein wunderschön gelegener Bergsee, der zum Baden einlädt. 25a 25b 26 Schon bin ich beim Bergsee angekommen. Die angesagten Gewitter halten sich noch in der Ferne auf.27 28 29 Wieder umrunde ich den Berg hinter dem See um die letzten Trails von heute anzusteuern. Diese fordern mich nochmals ganz ordentlich heraus. Muss mein ganzes technisches Know How auspacken um alles fahrbar zu bewältigen. Bin fast ein bisschen Stolz darauf nur zweimal wegen umgestürzten Bäumen kurz aus dem Sattel zu steigen. Das war jetzt wirklich ein technisches Highlight zum Abschluss. https://www.youtube.com/watch?v=GlebIwCg3BM

30 31 32 33 34 Wau, war das eine Trail Orgie im wahrsten Sinne des Wortes. Bin heute Total auf meine Rechnung gekommen. Noch voller Gedanken im Kopf über den fantastischen Tag radle ich gemütlich durch Serfaus zu unserem Hotel und träume diese Nacht sicher von der 3000 Tiefenmeter Trail Orgie. Auch mit den Wanderer hatte ich überhaupt keine Probleme.35Tourdaten: Km 41 / HM up 300 / HM down 3000 / 4 mal Bahnbenutzung

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.