„Moschtindien Rundfahrt“ Thurgau

Auch die Gipfel(i) Stürmer sind aus dem Winterschlaf erwachen. Schon lange wollten wir, dass Rotscher uns seine Hometrails in „Moschtindien“ zeigen soll. Nun ist der perfekte Zeitpunkt gekommen. Ein wunderschöner Frühlingstag mit angenehmen Temperaturen. Erich, Davut, Carsten und Dani folgten unserem Aufruf. Endlich sehen wir die Trails, die wir von Rotscher ja fast täglich in unserem Post zu sehen bekommen, in natura. Wir besammeln uns ein bisschen ausserhalb von Frauenfeld. Gespannt, ob es wirklich so ist, mit „vielen Kieswegen“ und „ein paar Trails dazwischen“ wie uns unser Guide bei der Tourenbesprechung mitgeteilt hat.

Nach einem lockeren Einfahren und ein paar Höhenmeter finden wir uns schon abseits vom Strassenverkehr und können sogleich die ersten Trails in Angriff nehmen.

Ich geniesse es für einmal, nicht immer aufs gps Gerät zu schauen. Ich vertraue unserem Guide, dass er für uns nur die besten Trails seiner Heimat hervorholen wird.Auch bei Davut kommen Frühlingsgefühle auf.

Wir können uns überzeugen, wie die Natur sich langsam vom Winterschlaf erholt. Alles beginnt zu spriessen. Auch wir sind voller Tatendrang.

Action mit der „Sektion Spassvögel“ von Gipfel(i) Stürmer.

Die meisten Trails sind flüssig, gerade recht für uns zu Saisonbeginn. Hier mal eine steilere Variante durch ein Tobel, dessen Boden voll mit Bärlauch überfüllt ist. Bei einer ausgedehnten Pause an einem wunderschönen See lassen wir die Seele hängen und haben Zeit zum Plagieren, geniessen die warmen Sonnenstrahlen und füllen nebenbei noch unsere Speicher.

Schnappschuss des Tages von Davut:

Aber hallo……. gaht’s no? Dieser gwunderige Schwan kommt mir ein bisschen zu nahe……..

Naturkunde und Geografieunterricht mit Rotscher.  

Unser Zwischenziel schon in Sicht. Kartause Ittingen. Zuerst nehmen wir noch den berüchtigten Felsentrail in Angriff.

Auf diesen Moment haben wir uns lange gefreut. Ein kühles Ittinger um die trockenen Kehlen zu spülen, na dann Prost……

Fazit: Wir durften eine gelungene Tour, in einer uns unbekannten Gegend kennenlernen. Auch die Trails waren cool, im Wissen, das wir uns ja im Flachland befinden, in einer sehr abwechslungsreichen Landschaft.  Danke Rotscher für Dein kompetentes Guiding und Euch allen fürs dabei sein.

Advertisements

3 Gedanken zu „„Moschtindien Rundfahrt“ Thurgau

  1. ROTSCHER

    Toll dass es geklappt hat, euch meine Hometrails zu zeigen. An solchen frühlingshaften Tagen kann eine Biketour nur perfekt werden. Der Start ist also geglückt, hoffentlich folgen bald weitere schöne Stunden mit der Gipfel(i)-Stürmer Truppe 😁

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s