Passo Gallo – Val Mora – Gipfel(i) Stürmer Bike Weekend 2018 – Tag 3

Für den letzten Tag vom Bikeweekend habe ich ein besonderes Schmankerl angerichtet. Ich bin der einzige unserer Truppe, der sich diese Tour schon mal zu Gemüte führen durfte. Wir können uns wirklich auf einen Leckerbissen freuen. Nach dem Auschecken in Prad führt uns der Weg mit dem PW in einer 1/2 h wieder in die Schweiz nach St. Maria im schönen Münstertal. Dort habe ich das Postauto auf den Ofenpass reserviert. Alles klappt wunderbar und so sitzen wir kurz nach 09:30 Uhr im gelben Fahrzeug.

Wirklich gleich nach dem Ofenpass Hospiz zünden wir ein Trailfeuerwerk der Sonderklasse. Also so einen coolen Einstieg in eine Biketour habe ich noch nie erlebt. Flow bis zum Abwinken. Wir kommen aus dem Staunen nicht mehr heraus. Das geht so weit, bis wir bei der Abzweigung zur Alp Buffalora ankommen. Nach der Alp folgen ein paar Rampen, die nur für hart gekochte Biker mit übermässigem Lungenvolumen und dicken Beinmuskeln alles fahrbar ist. Oder natürlich diejenigen, die sich glücklich schätzen können eine sogenannte Unterstützung zwischen den Pedalen ihr Eigen nennen dürfen……

Wenn das geschafft ist, öffnet sich uns eine traumhafte Hochebene mit einer 360° Rundsicht, dass seinesgleichen sucht. Die Strapazen von vorhin sind somit schnell vergessen. Jetzt ist eine Pause pflicht, um die Ruhe und Schönheit dieses schönen flecken Erde aufsaugen zu können.

Auch nach dem Break rocken wir nur Trails der feinsten Sorte. Als wir beim Passo Gallo ankommen, merken wir den Schildern an, dass wir die Landesgrenze zu Italien überquert haben. Wieso dass da nur „FUORCOLA DEl GAL“ auf der Tafel eingebrannt wurde, ist mir ein Rätsel. Vielleicht ist die Glut ausgegangen. Wir können es nicht fassen, bis zur Alpe di Gallo nur Flowtrails, nichts als Flowtrails, umgeben von genialer, saftiger Wiesenlandschaft. So, jetzt bereite ich meine Kollegen auf ein Serpentinen Festival vor…..

……aber keine Angst, es sind durchgehend alle fahrbar. Was für ein Genuss. Immer im Blick der Ausläufer des Lago di Livigno. Allmählich lassen wir die Spitzkehren hinter uns und die Topografie ändert sich zu felsigem, abschüssigem Gelände. Auch warten ein paar giftige Uphills auf uns.  Jetzt wird der Blick zum tiefblauen Lago di Livigno noch eindrücklicher. Spezielles Szenario auf diesem in den Felsen geschlagenen Weg. Hoppla, da wird eine Brücke saniert und wir müssen deshalb einen sehr steilen Pfad zu Fuss hinab zum Fluss. Dort wurde ein Notbrücklein aufgestellt. Einige von uns nehmen die Brücke fahrend, ich zögere und mir schwirren die Bilder vom gestrigen Abflug durch den Kopf. Wir nehmen Kurs zum Passo di Fraéle, aber kurz davor kommt unser Abzweiger zum Passo Val Mora. Schon bald sind wir auf dem herrlich angelegenen Cross Country Trail mit seinen ups and downs. Aber zum grössten Teil können wir hoch über dem Fluss recht zügig unsere Spuren in den sandigen Boden drücken. Jetzt ist Zeit für das Mittagsbreak. An einem idyllischen Platz gleich neben dem Fluss Aua da Val Mora richten wir es uns gemütlich ein und verschlingen unsere Sandwiches. Didi lässt es sich nicht nehmen und geniesst ein Fussbad im erfrischenden Gewässer.

Nun folgt das immer wieder zum Staunen verführende Hängetal Val Mora. Aber ist es wirklich allen so bekannt? Nachfolgend einige interessante Erläuterungen. Das Val Mora (früher Val da Fraele und Val dellas Alps) ist ein Hängetal, das zum Val Müstair und damit zu Graubünden gehört. Das Tal ist L-förmig, etwa zehn Kilometer lang und erstreckt sich vom Gebiet Döss Radond auf der Alp Clastra (2234 m) bis zur italienischen Grenze in der Nähe des Livigno-Stausees (1890 m). Es gehörte seit 1970 zur Gemeinde Müstair und ging mit der Gemeindefusion am 1. Januar 2009 in die neue Gemeinde Val Müstair ein Das Tal wird umrahmt vom Piz Murtaröl (3180 m), Piz Tea Fondada (3144 m), Piz Schumbraida (3125 m) im Süden, dem Piz Turettas (2963 m) und Piz Daint (2968 m) im Norden sowie der Cima del Serraglio (2685 m) im Westen. Über den Übergang Jufplaun bzw. Buffalora ist das Tal mit dem Ofenpass verbunden, während die Verbindung über die Alp Clostra (Klosteralp) ins Val Vau und damit nach Santa Maria führt. Bis Döss Radond werden in dieser Richtung noch ca. 300 Höhenmeter sanft überwunden. Hier überwiegt eindeutig das erleben dieses alpinen Hochtales.Hier in Döss Radons endet das Val Mora. Sind bis jetzt auf dieser Tour immer zwischen einer Höhe von 1840 bis 2270 unterwegs gewesen. Nun folgt ein Abschluss Trail Festival erster Güte. Hinunter nach St. Maria stechen wir in jeden auch nur annähernd so aussehende Trail hinein. Eine geniale Abfahrt von 800 Hm vernichten wir im Eilzugstempo. Das heisst, für Fotos bleibt fast keine Zeit. So sind wir beschäftigt, dass wir ja keinen Trail verpassen.

Fazit: Eine der schönsten Touren, die ich kenne im Bündnerland. Trailmässig, landschaftlich nur vom feinsten. Vom Schwierigkeitsgrad her eher auf der einfacheren Seite anzusiedeln. Bis auf ein paar ausgesetzte Stellen beim Felsenweg über dem Lago di Livigno wirklich ein spassiges Vergnügen auch für den Durchschnittsbiker. Sehr gut geeignet für E-MTB.

Heute war ein genialer Abschluss unseres 3-tägigen Gipfel(i) Stürmer Bike Weekend. Leider klappte es nicht am geplanten Datum und wir mussten es wegen unsicherem Wetter um 2 Wochen verschieben. Darum konnten wohl auch nicht mehr alle dabei sein. Aber die, die dabei waren, können auf einen perfekten Bike Event zurückschauen. Voll zufrieden und mit vielen Erinnerungen im Gepäck machen wir uns auf die Heimreise. Danke, Dani, Didi und Walti dass Ihr meine Begleiter waren.

E-MTB tauglich = 1

 1 = Sehr gut E-MTB tauglich (Pratisch keine oder nur sehr wenige Lauf / Tragepassagen)

2 = Gut E-MTB tauglich (Wenige Lauf / Tragepassagen)

3 = Beschränkt E-MTB tauglic (Einige Lauf / Tragepassagen)

4 = Nicht E-MTB tauglich (Viel Lauf / Tragepassagen)

Ein Gedanke zu „Passo Gallo – Val Mora – Gipfel(i) Stürmer Bike Weekend 2018 – Tag 3

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.