15er im Februar 2019

Also ich kann mich nicht erinnern, dass ich den 15er schon mitten im Winter fahren konnte. Ja die legendäre super Trailrunde im Zürcher Unterland, schon unzählige Male gerockt und mit vielen Bikerkollegen als Guide vorgefahren. Heute haben wir Beteiligung aus der halben Schweiz. Sandra und Reto aus der Innerschweiz, unser neues Mitglied Röbi kommt von Uster und natürlich Rotscher hat die lange Reise aus „Moschtindien“ nicht gescheut, meinem Aufruf zu folgen. Dazu gesellte sich noch Davut, direkt von den Ferien kommend.

Ich mache mich mit dem Bike parat, um zum Treffpunkt nach Bülach zu fahren. Das ergibt zwar ein paar Kilometer mehr, aber an einem so schönen Wintertag kann ich es fast nicht erwarten, wieder in die Pedale zu treten.Sorry, diese Bilder sind ab Video und darum nicht so scharf. Oder ist es wegen der hohen Geschwindigkeit der Biker?

Die Alternative wäre heute Schifahren, aber ich scheue ein wenig die lange Reise in die Bergen, dann die Massen von Schifahrern, in der Beiz kein Platz bekommen und für dieses Vergnügen erst noch viel Geld liegen lassen. Da verbringe ich diesen wunderbaren Samstag lieber mit meinen Kollegen auf den knackigen Trails des 15er.Walti stosst auf halbem Weg auch noch zur Truppe. Davut wähnt sich glaub immer noch in den Ferien im Süden, dass er schon mit so lockerem Tenue rumdüst. Reto immer zu einem seich bereit. 🙂 Früher noch eine richtige Mutprobe, heute kein Problem. Hier ist Röbi, unser neues Mitglied. Willkommen in unserer Truppe. Immer zügig unterwegs mit viel Zeit eines pensionierten Bikers. Ohh wie freue ich mich auf meine Pension. Reto wird übermütig ab diesem genialen Trailspass.Sandra und ich posieren auf dem Leuachopf.Na, hat die ultimative Trailtour im Flachland gefallen gefunden bei unseren Innerschweizern?Die Einkehr musste aus organisatorischen Gründen auf den Schluss verschoben werden. Davut hat das super gemacht. Jetzt wird die verdiente Belohnung genossen.

Fazit: Ein cooler Vorsaison Auftakt mit guten Kollegen und Trails in einem erstaunlichen Zustand. Und für mich schon einige Kilometer auf dem Buckel. Der 15er ist ein sicherer Wert wenn man gerne auf Trails rumsurft. Überigens der Name „15er“ habe ich selber entworfen und ist mein geistiges, geschütztes Eigentum. 🙂

https://www.relive.cc/view/g30747171519

Akku Ladung voll ausgenützt bis auf 2%.

 

Ein Gedanke zu „15er im Februar 2019

  1. Reto

    Hans, herzlichen Dank für deine tolle Guide’ing-Leistung. Das war wirklich ne super Tour! So muss eine Bikesaison starten ! *happy-Trails*

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.