Gipfel(i) Stürmer – Saison Opening Tour – Irchel – Rhein

Nach zweimaliger Verschiebung hat es doch noch geklappt. Für die Planung unserer Eröffnungstour beauftragten wir dieses Jahr Davut. Schon eine Woche vorher fragte mich Davut an, ob ich dabei bin beim Rekognoszieren. Ich sagte zu. PS: Daher auch Fotos von der Rekotour in diesem Beitrag. Am Tag der Arbeit ist es soweit, Rotscher, Dani, Adil Davut und ich treffen uns im BPB – sprich Bikepark Bülach. Bei frischen Temperaturen, aber am einzigen schönen Tag der Woche nutzen wir die Gelegenheit um uns aufs Bike zu schwingen.

Nach den Trails im BPB und dem Glattfelder folgt der Aufstieg zum Rinsberg. Es wird viel geplaudert, was jeder so an Neuheiten an seinem Bike über Winter zugelegt hat. Oder sogar das ganze Bike ganz ausgewechselt? Davut gehört zu dieser Sorte, er hat sich ein feudales Carbon Bike geleistet.  Rotscher bezwingt die Megamulde souverän.Auch ich versuche es, komme aber nicht ganz über die oberen Wurzelstöcke hinüber. Von Null auf hundert, schlagartig werden wir aus unserer Komfortzone gerissen. Der Trail hinunter zur Tössegg verlangt uns allerhöchste Konzentration ab. Auch Davut hat gute Fortschritte erziehlt mit seinem neuen Bike. Das war jetzt ein happiger Einstieg. Aber wir hatten alle Freude daran. Durchschnaufen und Fotoshooting an der schönen Tössegg, wo die Töss und der Rhein zusammenfliessen. Nun wird der Irchel angepeilt auf der anderen Seite der Töss. Jetzt haben sich auch die letzten Nebelschwaden verzogen. Die Sonne und der steile Anstieg geben uns die Wärme zurück, die wir beim Start heute Morgen noch vermissten. Heute ist ein grosser Tag für Rotscher. Dass Du dir Zeit nimmst und mit uns auf Biketour kommst, ist für uns eine grosse Ehre. Aber für Dich ja sicher auch nicht das dümmste, was du anstellen kannst. Nochmals herzliche Gratulation zu einem halben Jahrhundert auf dem Buckel und einer runden Zahl. Mach weiter so und bleib wie Du bist.Zuerst biken wir gemütlich einem breiten Waldweg entlang. Dieser wird zunehmend zu einem richtigen Singletrail…….……und kurz darauf sehen wir vor uns einen eindrücklichen, imposanten Felsen, wo sich gerade noch ein handbreiter Trail entlang schlängelt. So schnell kann das gehen. Wir sind in unserem Element. Dani fühlt sich sichtlich wohl, sind ja auch seine Hometrails. Die Treppen auf den Irchelturm gehören zum Pflichtprogramm. Auch für mich….Leider habe ich mein GPS unten vergessen, sonst hätte ich am Ende auch noch ein paar Höhenmeter mehr……. Gemeinsam mit anderen Leuten ist schnell ein Feuer entfacht. Es geht doch, wenn Biker und Wanderer zusammenspannen…….Das ist Adil, unser neues Mitglied. Er hat schon ein ansprechendes Niveau auf dem Bike. Schon ausgerüstet mit unserem Klubtrikot. Ich denke, Adil Du passt gut in unsere Truppe. Herzlich willkommen. Gleich nach dem Bräteln gehts gehörig zur Sache. Praktisch der Falllinie entlang schlängeln wir uns um die Bäume hinunter Richtung Rhein. Ein genialer Trail. Das Motto heisst: Wer bringt als erster die Bremsen zum Glühen? Tüfels Canzle heisst es hier. Bin gespannt, was der folgende Zickzacktrail uns bringen wird. Ja, der Teufel hat hier wirklich ganze Arbeit geleistet. Enge, steile, für Normalos unfahrbare Treppen. Das passt trotzdem auch für uns, wir können doch ein paar Serpentinen üben. Für Rotscher waren diese Treppen natürlich das Highlight des Tages. Adil, auch das gehört zu den Gipfel(i) Stürmer. Ein Indianer kennt kein Schmerz. Jetzt sind wir auf dem Rheinuferweg, dieser beinhaltet einige super Trails und ein paar harte, schweisstreibende Uphills.

In Eglisau in einer Gartenbeiz spendierte Rotscher, unser Geburtstagskind noch Bier und Coupe. Wir geniessen die warmen Sonnenstrahlen und disktutieren über Gott und die Welt.Verdient oder nicht? Aber klaro!

Fazit: Eine wirklich coole Tour. Absolut Gipfel(i) Stürmer würdig. Sehr abwechslungsreich, mit anprechenden, zum Teil herausfordernden Trails. Ein paar happige Up- und Downhills lassen uns immer schön aufmerksam bleiben. Das war eine Meisterleistung von unserem Guide, danke Davut und allen die dabei waren.

https://www.relive.cc/view/g33821753594

E-MTB tauglich = 1  /  Wattverbrauch = 502  / Akku dabei = 1 / Rest ende der Tour = 2%

 1 = Sehr gut E-MTB tauglich (Pratisch keine oder nur sehr wenige Lauf / Tragepassagen)

2 = Gut E-MTB tauglich (Wenige Lauf / Tragepassagen)

3 = Beschränkt E-MTB tauglic (Einige Lauf / Tragepassagen)

4 = Nicht E-MTB tauglich (Viel Lauf / Tragepassagen)

Ein Gedanke zu „Gipfel(i) Stürmer – Saison Opening Tour – Irchel – Rhein

  1. ROTSCHER

    Ja, war richtig cool. Zwar waren es keine 50 Spitzkehren und viel mehr als 50 Treppenstufen, aber … sorry, habe das mit meinem Geburi verwechselt *grins* … jaja, das Alter

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.