Schaffhausen Turmtour

Heute bin ich mit Röbi im Randengebiet unterwegs. Wir sind beide mit E-Unterstützung unterwegs. Möchte mal schauen ob es im nördlichsten Zipfel der Schweiz auch ein paar coole Trails zu finden gibt. Es ist die Runde, die Rotscher zusammengestellt hat und auch schon abgefahren hat. Ja dann sollte schon etwas Gescheites dahinterstecken.

Wir starten nördlich von Schaffhausen beim Vitaparcour. Unser Ziel ist, 4 Türme anzufahren und dazwischen natürlich die Trails rocken, die uns Rotscher angerichtet hat. Der Erste, rund um das Spital, erfüllt schon mal unsere hohen Erwartungen.

Dann dringen wir immer weiter ins Randengebiet hinein. Es ist ziemlich weitläufig hier. Immer wieder ein paar Höhenmeter hinauf, man merkt es kaum. Praktisch ausschliesslich kurven wir im Wald herum. Jetzt weiss ich auch, wieso die hier so viele Aussichtstürme hingestellt haben. Um oben Ausschau zu halten, weil man sonst nie sicher ist, wo man sich befindet.

So der erste Turm ist geschafft, dem müssen wir schon einen Besuch abstatten. Es ist der Hagenturm. Die Sicht ist leider ein bisschen getrübt.

Mein GPS Gerät ist natürlich dabei auf dem Turm. So gibt es 30 Hm extra.

Die Kilometer und Höhenmeter werden fleissig gesammelt. Auch die folgenden Trails sind abwechslungsreich. Findet Röbi den Weg durch die Bärlauchfelder?

Wir geniessen diesen warmen Frühlingstag und haben genügend Zeit um über Gott und die Welt zu diskutieren.

Den Schleitheimer Randenturm werden wir nicht erklimmen. Priorität haben jetzt die Singletrails. Dieser Abschnitt kann sich definitiv sehen lassen. Ein flotter Pfad schlängelt sich zwischen den Bäumen hindurch. Röbi scheint auch den Plausch zu haben.

Ich fahre heute mit der Einstellung: 0% / 25% / 65%. Ich kann ja mit meiner App – Mission Control jede beliebigen Stufen in Prozent einstellen. Im Vorfeld dieser Tour habe ich mich entschieden, den Sparmodus einzustellen. Für diese Topografie scheint mir das die richtige Wahl zu sein. Und doch reicht mein Akku nicht für 50 km und 1500 Hm. Also habe ich das Ladekabel im Rucksack um bei unserem Restaurantbesuch den Akku nachzuladen.

Im Gegensatz zu Röbi, der mit Bosch unterwegs ist und diese Runde locker mit einem Akku zu Ende fahren kann, komme ich nicht annähernd an seine Werte heran. Klar, er hat keinen Rucksack dabei, aber machen ein paar Kilo weniger so viel aus? Am Schluss hat sein Akku 350W verbraucht.

Was…..schon über 1100Hm und 31km haben wir zurückgelegt. Es wird Zeit, unsere Speicher und den meines Akkus zu füllen. Eine gediegene Terrasse erwartet uns mit einer tollen Aussicht und freundlicher Bedienung.Bald darauf treffen wir beim letzten Turm ein, den Siblinger Randenturm.

Hier wollen wir noch checken, wo wir uns denn genau befinden. Gleich danach dürfen wir uns auf einem kurvenreichen Trail rumtummeln. Wirklich spassig und lohnenswert. Röbi’s Kurventechnik kann sich absolut sehen lassen. Es müssten noch ein paar Höhenmeter folgen. Hier sind sie schon, in Form eines  Kanals zieht sich dieser schmale Pfad in die Höhe.

Unser letzter Turm, den Beringer Randenturm lassen wir links liegen. Es hat einige schöne Waldschenken bei den Türmen, ist im Sommer sicher viel Betrieb hier.

Nach einer längeren Schotterwegfahrt überrascht uns ganz plötzlich das Schlussfeuerwerk nach Schaffhausen hinunter. Ein absolut cooler Flowtrail können wir als Dessert reinziehen.

Fazit: Eine flotte Tour mit vielen Kilometer und über 1500 Hm. Die Aufstiege sind meistens nicht steil. Die Trails sind auch absolut im einfacheren Bereich anzusiedeln. Alles in allem eine abwechslungsreiche Runde, die bestens geeignet ist für den Herbst oder Frühling.

            Akkuverbrauch Total: 580 Watt / Beim Assist Level sind die weissen Zonen, die ich ohne        Unterstützung gefahren bin.

           E-MTB tauglich = 1 / Wattverbrauch = 580 – mit 40% Nachladen ca. 1Stunde

1 = Sehr gut E-MTB tauglich (Pratisch keine oder nur sehr wenige Lauf / Tragepassagen)

2 = Gut E-MTB tauglich (Wenige Lauf / Tragepassagen)

3 = Beschränkt E-MTB tauglic (Einige Lauf / Tragepassagen)

4 = Nicht E-MTB tauglich (Viel Lauf / Tragepassagen)

 

 

 

https://www.relive.cc/view/vZqNNWprk3q

2 Gedanken zu „Schaffhausen Turmtour

  1. ROTSCHER

    Schön dass es euch gefallen hat. Ja, die Tour ist ideal für Zeiten wo in den Bergen noch Schnee liegt. Und der Trailanteil ist doch relativ hoch und beglückt immer wieder mit viel Flow. Ich hoffe ihr habt alle Abzweiger und Abkürzungen gefunden. Oft verläuft fast parallel eine Kiesstrasse.
    Meinen Beitrag zur „Turmtrailtour“ gibt es natürlich auf ROTSCHERbikeBLOG.ch 😎

    Antwort
  2. Reto

    Toller Bericht Hans – nun müsste Schaffhausen nur nicht soooo weit von der Zentralschweiz weg sein – dann wäre dies sicher eine tolle XC-Strecke zum Üben… *happy-Trails* Reto

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.