Ursener Höhenweg (Bikeweekend Andermatt Tag 2)

Der Abend in Andermatt und das feine Nachtessen haben wir sehr genossen. Der 2. Tag führt uns zuerst nach Realp und dann auf den Furkapass. Aber nur bis zum Hotel Tiefenbach, dann zweigen wir rechts in den neu erstellten und bei Bikern sehr beliebten Trail ab. Das Wetter ist Perfekt einem coolen Biketag steht nichts mehr im Weg.

Unsere Campierer sind natürlich nicht parat….. Hatten wohl gestern auf dem Heimweg noch ein paar Halts eingebaut.

Bis Realp sind noch alle schön beisammen, beim Aufstieg zum Furka, wie bei der TDS, zieht sich das Feld massiv in die Länge.Rotscher hat mal wieder den Bergpreis abgeräumt. Mir bleibt nur der Ehrenplatz…..In Tiefenbach ist der erste Halt geplant, einige von uns haben das wohl nicht mitbekommen und fuhren an der Garten Terasse vorbei bis fast zum Furka Hospitz……:(

Schlussendlich haben wir wieder alle beisammen. Die Teerstrasse gehört ab hier definitiv der Vergangenheit an. Jetzt noch ein paar Höhenmeter und dann gehts ab in den Trail.

Immer mit traumhaftem Blick auf die schön verschneite Bergwelt und bis zum Furkapass hinauf. Ein super Trails schlängelt sich zwischen Felsen und Blumenwiesen hindurch. Wir tun das, was wir am liebsten tun – nämlich die unzähligen Trails unsicher machen. Wir befinden uns auf dem ganzen Höhenweg immer so zwischen 2000 & 2200 MüM.

Hier führt der Weg steil hinunter zum Lochbergbach um danach gleich die vernichteten Höhenmeter wieder zu kompensieren.

Röbi, auch ein E-Biker, scheint auch den Plausch zu haben.

Zwischendurch darf ein kackiger Anstieg nicht fehlen, was mit Unterstützung um einiges leichter fällt. Elegant ziehen Reini und Carsten Ihre Stollen über diese Felsenpartie.

Wir sind sehr gut im Zeitplan. Daher gönnen wir uns eine ausgedehnte Pause beim idyllisch gelegenen Blausee.  Hat wirklich eine schöne blaue Farbe. Für Carsten Grund genug, sich eine willkommene Abkühlung zu gönnen.

Für mich ein gelungener Pfad, den sie hier für Biker zurecht geschaufelt haben, nicht zu viel und nicht zu wenig und mit traumhaftem Panorama gewürzt.

Ooh…. schon wieder so ein Anstieg, sieht ziemlich krass aus, dieser Felswand entlang, aber es soll der letzte sein für heute.Blick zurück ins Ursenertal. Auf dem ganzen Höhenweg mussten wir einen rechten Auflauf von Wanderern und Bikern feststellen. Anscheinend ein beliebter Weg bei Alt und Jung. Ich denke, dieses stetige Auf & Ab zehrt schon an den Kräften, vor allem wenn man ohne „E“ unterwegs ist.Rotscher zieht voll durch 🙂 Hier beginnt der Downhill nach Andermatt.Dieser Trail kann auch in die gegengesetzte Richtung befahren werden. Ich denke, das wäre auch einmal eine Variante fürs nächste Mal. Dann fährt man aber bei der Teufelsbrücke hinauf bis Rossmettlen, wo dann der eigentliche Trail beginnt um abschliessend den Trail bei der Lochbergegg runter nach Realp zu nehmen.

Am frühen Nachmittag kommen wir in Andermatt an. Natürlich ist der Biketag für die, die noch Lust haben, nicht zu Ende.Mit viel Respekt ziehe ich bei diesen an und für sich ganz lieben Tieren zu Fuss vorbei.

Unser Guide hat nämlich noch ein Schmankerl parat. Allerdings stosst sein Vorschlag nicht bei allen Gi-Stü auf offene Ohren. Ja, was soll denn da noch kommen? Also wir fahren mit dem Postauto zum Gotthardpass und geniessen den Trail entlang der Gotthardstrasse bis in Tal hinunter. Super, Alexander, Rotscher und ich hängen um 15:30 Uhr unsere Bikes an die Nägel, nein nein, nicht wie ihr es meint, natürlich an die vom Postauto zum Gotthardpass.

Fazit: Eine kurze, aber coole Trailrunde. Gespickt mit vielen Trails. Aber auch einige giftige Aufstiege sind enthalten. Fahrtechnisch eher auf der flowigen Seite. Für mich eine gelungene Tour bei Prachtswetter, die ich Jedem Trailliebhaber empfehlen kann. Danke unserer tollen Truppe für Euer dabeisein. Es war ein cooles, gelungenes Bikeweekend. Speziellen Dank an unseren Organisator und Guide Alexander.

https://www.relive.cc/view/vKv24m9QXo6

E-MTB tauglich = 1 / Wattverbrauch = 400 /  Restakku im Ziel = 21%

1 = Sehr gut E-MTB tauglich (Pratisch keine oder nur sehr wenige Lauf / Tragepassagen)

2 = Gut E-MTB tauglich (Wenige Lauf / Tragepassagen)

3 = Beschränkt E-MTB tauglic (Einige Lauf / Tragepassagen)

4 = Nicht E-MTB tauglich (Viel Lauf / Tragepassagen)

Ein Gedanke zu „Ursener Höhenweg (Bikeweekend Andermatt Tag 2)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.