Chur Känzeli – Junehütte – Chur

Diesem schönen Herbst Wochenende kann ich unter keinen Umständen widerstehen. Klamotten packen, Bike ins Auto und los gehts. Mein Ziel ist Chur, das zum Glück in 1.5 h vom ZH Unterland schnell erreichbar ist. Weil mein Entscheid so kurzfristig gefällt wurde, bin ich alleine unterwegs, nicht ganz, ein 2. Akku im Gepäck lässt mir viele Optionen offen. Meine grobe Planung führt mich vom Churer Känzeli zum Scalottas.

Nachdem ich das Känzeli hinter mir gelassen habe, bin ich sozusagen eins mit der Natur. Diese Strecke mit den vielen coolen Singletrails bin ich schon oft gefahren. Es hat auch ein paar happige Uphill, wo sogar ich mit Unterstützung an die Grenzen komme. Via Malix über zahlreiche Insider Trails peile ich das Dörfchen Pradaschier an. Das wunderbare Bächlein, für mich immer wieder ein Grund einen kurzen Halt einzuschalten. Dann unter der Rodelbahn von Churwalden durch und schon bin ich dem Bach entlang im Aufstieg nach Parpan. Hier würde es verschiedene Varianten geben, ich entscheide mich diesmal für die Einfachere. In Parpan zweige ich zum Schilift ab und muss gehörig in die Pedalen treten, dass ich den steilen Aufstieg im Wald nach Valbella schaffe. Bei der Jugendherberge wähle ich den Weg zum Bergrestaurant Spina, das ich aber links liegen lasse. Weiter gehts zügig nach Pedra Grossa und die Alp Lavoz kommt auch immer näher. Nach dieser wird der breite Karrenweg unsagbar steil, also die meisten Biker ohne Unterstützung laufen hier ein ganzes Stück lang. Ich fahre dieses Teilstück, aber mein Akku säuft sich in dieser Unterstützung natürlich schnell leer. Heute will ich endlich mal in der super schön gelegenen Junehütte einkehren. Die spezielle Speisekarte auf Holz ist vielversprechend und ich mache es mir neben 2 anderen Bikern gemütlich. Diese Älpler Magronen mit Zwiebeln überbacken, sind einfach der Hammer, selten so gute gegessen. Ich komme mit den Bikern ins Gespräch und erfahre, dass sie vom Berner Oberland sind und das erste Mal in dieser Gegend am Biken sind. Sie sind schwer beeindruckt von unserer Bike-Infrastruktur. Das hört man doch gerne, es gibt auch andere Beispiele. Nach einer ausgiebigen Pause will ich den Trail nach Tgantieni unter meine Stollen nehmen. Mit ein paar felsigen Passagen fordert dieser meine ganze Aufmerksamkeit. Kurz bevor ich auf einen Weg abzweige, höre ich hinten ein komisches zischen. Nein, aber nicht bei meinem Bike…….doch, es ist Tatsache, ich habe an einem spitzigen Stein die Seitenwand meines neuen Maxxis aufgeschlitzt, shit. Das flicken mit dem „Salami“ ist schnell erledigt, mehr Probleme hatte ich mit dem aufpumpem des Pneus. Mit der kleinen Rucksachpumpe ist das eben so ein fast aussichtsloseses Unterfangen. Habe es dann mit letzter Kraft doch noch geschafft. Seither führe ich immer 3 Ersatz Luft Patronen mit im Rucksack, die ich wahrscheinlich die nächsten Jahre kaum brauchen werde…….. So, jetzt kann mein Biketag weitergehen, ich möchte nochmals via Alp Lavoz bis zum Einstieg in den supercoolen Trail, der bis zur Alp Stätz führt. Von hier habe ich eine Abfahrt von fast 2000 Hm vor mir, bis mich der Trail beim Hotel Rosenhügel in Chur auswirft.Die Abfahrt dauert unendlich lange, bin ziemlich geschafft, als ich unten in Chur eintreffe.

Es war ein wunderbarer Biktag, in der Gartenbeiz treffe ich meine Frau, die auf die Sekunde genau in der gleichen Zeit mit dem Auto einfährt wie ich mit dem Bike uns das ohne abzumachen. Nun geniesse ich das verdiente Tourabschluss Bierchen.

Fazit: Eine traumhafte Tour mit vielen Trails. Auch die Höhenmeter können sich sehen lassen. Über 2000 sind zusammen gekommen, das könnte ich ohne Unterstützung niemals mehr in einem Tag bewältigen. Darum bin ich dankbar, dass ich solch ausgedehnte Touren noch erleben darf. Bin aber für heute physisch und psychisch ziemlich geschafft. Also, diese Tour ist bestens geeignet mit E-Bike. Und Morgen habe ich mit Alexander für eine gröbere Tour abgemacht.

E-MTB tauglich = 1 / Wattverbrauch = 950 / 2 Akku dabei

1 = Sehr gut E-MTB tauglich (Pratisch keine oder nur sehr wenige Lauf / Tragepassagen)

2 = Gut E-MTB tauglich (Wenige Lauf / Tragepassagen)

3 = Beschränkt E-MTB tauglic (Einige Lauf / Tragepassagen)

4 = Nicht E-MTB tauglich (Viel Lauf / Tragepassagen)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.