Archiv des Autors: vivalagrischa

Über vivalagrischa

Genuss Mountainbiker. Am liebsten auf Singletrails unterwegs in den Bergen.

Top Fahrradblog 2019 Voting

Liebe Blogleser

Darf ich Euch bitten für meinen vivalagrischa@wordpress.com Bikeblog zu voten.

Das wäre megalieb von Euch. Voten kann man noch bis 20. November 2019

Hier der Voting Link:

Voten Fahrradblog.deIhr müsst einfach meinen Blog auswählen und dann noch den Link eures Lieblingsberichteseinfügen. Dann noch eure E-Mail Adresse, fertig.

Es gibt auch etwas zu gewinnen.

Vielen Dank meinen treuen Bloglesern.

Hans

 

 

 

Gornergrat – Täscheralp – Visp – GS Bikeweekend 2019 Wallis – Tag 2

Heute müssen wir noch früher aus den Federn, wartet doch eine lange Fahrt auf uns bis wir beim eigentlichen Startpunkt auf über 3000 MüM ankommen. Aber es geht nicht ohne Aufregung. Fünf Min. vor dem Start musste ich mit Schrecken feststellen, dass an meinem Bike das Hinterrad ohne Luft dasteht. Mein Puls raste schon lange vor den ersten Bikemeter in die Höhe. Rasch Luft nachfüllen und hoffen, dass die „Milch“ das leck abdichten wird. Zum Glück gutgegangen. Es kann losgehen zum Bahnhof nach Visp. Die Bahn bringt uns nach Zermatt, wir haben Zeit und schwelgen in Gedanken, was uns der heutige Tag alles bringen wird.

Weiterlesen

Moosalp – GS Bikeweekend 2019 Wallis – Tag 1

Es ist wieder soweit, unser alljährliches grosses Bikeweekend zieht uns nun schon zum 3. Mal ins Wallis. Habe feststellen müssen, dass es dort noch viele coole Touren gibt, die ich noch nicht kennenlernen durfte. Also im Januar wurde der Termin fixiert und Rotscher und ich machten uns fortan mit der Planung zu schaffen. Rotscher ist für die Touren verantwortlich, ich für die Unterkunft. Wie immer reisen wir schon am Donnerstag an, damit wir am Freitag so früh wie möglich mit unseren Touren starten können. Mit dabei sind: Rotscher, Erich, Walti, Davut, Dani, Didi, Kurt und ich.

Weiterlesen

Surenenpass ( Drei Topcracks und Ich)

Ganz unverhofft erhielt ich eine Anfrage von Rotscher, ob ich den Surenenpass mit einem Kollege von ihm erkunden möchte. Zuerst mal kommt bei mir das grosse studieren, wo ist denn dieser Pass überhaupt. Nach meinen eigenen Recherchen wurde ich auch nicht viel schlauer, als dass es ein Übergang von Engelberg bis nach Erstfeld ist. Man kann einiges lesen über diese Biketour. Von bis zu 2h Tragepassagen bis hin zu fast alles fahrbar kursiert durch den Blätterwald und das Internet. Ich war skeptisch, sagte aber aus reinem „Gwunder“ doch zu. Aha, es gibt verschiedene Richtungen, wie man diesen Pass in Angriff nehmen kann. Die weitaus bessere ist so, wie wir es vorhaben. Mir schwebt so ein komisches Gefühl durch die Magengegend aus Vorfreude und was da auf mich zu kommen wird, mit 3 solchen Top Cracks auf einer doch recht ausgedehntenTour.

Weiterlesen

Riein-Dutjer Alp-Flims-Chur – Tag 2 Rucksacktour

Die Nacht mit erholsamen Schlaf hinter uns und ein währschaftes Frühstück im Bauch , können wir schon früher als geplant den Anstieg zur Dutjeter Alm in Angriff nehmen. Diese 20 Min werden heute noch entscheidend sein, mehr dazu später. Auch das Open Air Val Lumnezia konnte unser Schlaf nicht stören. Heute ist nix mit Einrollstrecke, vom 1. Meter ist unser Bike nicht in der Horizontalen. Ein Teersträsschen zieht sich in angenehmer Steigung den Berg hoch. Wir können schon erahnen, was für eine Aussicht uns erst auf der Alp Dutjet erwartet, wenn wir schon während dem Uphill solch ein grandioses Panorama erleben dürfen.

Weiterlesen

Chur-Rheinschlucht-Ilanz-Riein – Tag 1 Rucksacktour

Aus wettertechnischen Gründen musste ich unsere 3-Tages Senda Sursilvana Tour bis zum Oberalppass in eine 2-Tages Tour umbauen. Da kommt mir die Dujeter Alp gerade recht. Wollte schon lange Mal diese eher unbekannte Tour im Tor zum Val Lumnezia erforschen. Da in Ilanz kaum mehr Übernachtungsmöglichkeiten bestand, kommt mir das Angebot unserer bekannten in Riein gerade recht. Also ist das 1. Etappenziel schon mal festgelegt. Es ist Riein auf 1280 MüM. Leider trauten nicht alle meine Kollegen von GS meinem Vorhaben, das lautet am Freitag & Samstag noch gutes Wetter und der Sonntag sausen lassen. Nur Walti war von meinem Vorschlag überzeugt. Heute dreht sich alles um die Ruinaulta.

Weiterlesen

Around Schächental / Brunnital (Uri)

Das Urnerland bietet eine Vielzahl an schönen Biketouren. Und erst die Seilbahnen, die fast auf jeden Berg führen. 39 sind es an der Anzahl. Also wir nutzen eine davon, die uns in kürzester Zeit auf 1730 MüM bringt. Ich will heute mit Rotscher die recht anspruchsvolle Tour rund ums Schächental unter die Räder nehmen. Bin sie schon vor 5 Jahren mit Erich gefahren, dannzumal noch ohne Unterstützung. Wir steigen in Bürglen in die 4 Personen und 3 Bikes fassende Gondel. Man sieht es den Aufnahmen an, heute sind 2 Blogger unterwegs mit einem guten Auge für spezielle Aufnahmen.

Weiterlesen

Monte Generoso – Gipfel(i) Stürmer Ticino Bike Weekend Tag 2

Im Tessin kennen wir mittlerweile schon viele Bike Routen. Der Monte Generoso ist einer der wenigen, der auf unserer Todo Liste noch nicht abgeakt ist. Wird endlich Zeit dies nachzuholen. Ich nehme es schon mal vorweg, viel zu lange haben wir diese grandiose Tour hinausgeschoben. Eine wirklich geniale Trailrunde. Die ersten gut 1300 Hm kann man natürlich auch mit dem Bike zurücklegen. Wir wählen die gemütlichere Variante mit der Mt. Generoso Zahnradbahn.

Weiterlesen

Monte Bisbino – Gipfel(i) Stürmer Ticino Bike Weekend Tag 1

Endlich hat es doch noch geklappt. Nach Zweimaligem verschieben können wir den für uns unbekannten Monte Bisbino in Angriff nehmen. Im Vorfeld wurde viel diskutiert, gelesen und berichtet über diese berüchtigte Trailabfahrt im Südtessin. Von „zum grössten Teil unfahrbar“ bis hin zu „alles fahrbar“ wird das gesamte Spektrum angeboten. Auch die Höhenmeter Angabe geht von 1100 bis 1555 auseinander. Also heute wollen wir es mit eigenen Augen erleben, wo denn nun die Wahrheit ist. Rotscher, Davut und Adil sind mit von der Partie mit start von Chiasso.

Weiterlesen

Rigi – Scheidegg

Endlich können wir diese Saison das erste Mal unser Bike in den Bergen ausfahren. Röbi ist diesmal mit dabei. Er ist neu bei den Gipfel(i) Stürmer und darf seine Pension geniessen. Nach ein paar Reparaturen an Röbis Bike können wir doch noch Richtung Innerschweiz aufbrechen. Röbi ist auch mit E-Bike unterwegs, er hat aber ein Boschmotor. Gerade mal gut für einen Vergleich – Brose versus Bosch.

Weiterlesen