Archiv der Kategorie: Biketouren Tessin

Monte Generoso – Gipfel(i) Stürmer Ticino Bike Weekend Tag 2

Im Tessin kennen wir mittlerweile schon viele Bike Routen. Der Monte Generoso ist einer der wenigen, der auf unserer Todo Liste noch nicht abgeakt ist. Wird endlich Zeit dies nachzuholen. Ich nehme es schon mal vorweg, viel zu lange haben wir diese grandiose Tour hinausgeschoben. Eine wirklich geniale Trailrunde. Die ersten gut 1300 Hm kann man natürlich auch mit dem Bike zurücklegen. Wir wählen die gemütlichere Variante mit der Mt. Generoso Zahnradbahn.

Weiterlesen

Monte Bisbino – Gipfel(i) Stürmer Ticino Bike Weekend Tag 1

Endlich hat es doch noch geklappt. Nach Zweimaligem verschieben können wir den für uns unbekannten Monte Bisbino in Angriff nehmen. Im Vorfeld wurde viel diskutiert, gelesen und berichtet über diese berüchtigte Trailabfahrt im Südtessin. Von „zum grössten Teil unfahrbar“ bis hin zu „alles fahrbar“ wird das gesamte Spektrum angeboten. Auch die Höhenmeter Angabe geht von 1100 bis 1555 auseinander. Also heute wollen wir es mit eigenen Augen erleben, wo denn nun die Wahrheit ist. Rotscher, Davut und Adil sind mit von der Partie mit start von Chiasso.

Weiterlesen

Monte Bar –  Cacchia di Bandita

Für die Monte Bar Tour plane ich einen ganzen Tag ein. Nur die Anfahrt von Lugano macht mir einen Strich durch die Rechnung. Zuerst alles dem Fluss entlang, beim Fussballstadion vorbei, weiter ins Industriegebiet. Ein Jogger gibt mir Auskunft, als ich nach einem Wanderweg nach Tesserete frage. Dann ein wunderschöner Trail der Cassarate entlang, dort gäbe es einen Privatweg hinauf nach Tesserete. OK, das fängt ja schon mal recht spassig an. Bis eben dieser Privatweg ansteht. Ein Stück komme ich noch hinauf, dann auf einmal überall Gitterzäune, absolut kein durchkommen, nicht einmal für Biker oder Fussgänger. Mir bleibt nichts anders übrig als einige Kilometer zurück und den normalen, neuen Veloweg über Canobbio zu nehmen.

Weiterlesen

Monte Brè – Alpe Bolla

Und wieder zieht es uns ins Tessin. Diesmal aber residieren wir mitten in Lugano. Lasse mir an diesem schönen Herbsttag die Gelegenheit nicht nehmen, die Bré – Alpe Bolla Tour das erste Mal mit E-Power zu riden.  Es wird für mich zu einer Halbtagstour. Ich starte kurz vor 14 Uhr, was relativ spät ist. Komme zügig voran beim Erklimmen des Monte Brè. Das Aussichtsrestaurant zuoberst darf natürlich nicht fehlen. Diesmal wähle ich im oberen Teil aber eine andere Route als Normal.

Weiterlesen

Cardada – Chiodo / Giorledo

Auf dem Hausberg von Locarno kann man aus verschiedenen Downhill Varianten wählen. Eine, die ich noch nicht kenne, ist die Variante nach Chiodo/Giorledo hinunter. Übrigens gibt es auch spannende Uphills. Auch wollen Davut und ich heute einige neue Uphillpfade ausprobieren. Wir können uns ein paar Hundert Höhenmeter sparen, da das Hotel schon oberhalb von Locarno gelegen ist, nämlich in Orselina. Weiterlesen

Carbon Trailride (Alpe Neggia)

Nun, heute ist es so weit, Davut und ich haben uns kurz entschlossen übers Weekend ins Tessin verschoben. Wollten eigentlich ins Vinschgau, aber Petrus hatte etwas dagegen, haben somit eine Planänderung durchgeführt. Im Tessin soll das Wetter besser sein. Ja, es wurde aber auch höchste Zeit, wieder einmal eine neue Biketour zu finden. Tatsächlich bin ich fündig geworden. Zwar kenne ich den endlosen Aufstieg auf die Alpe Neggia, aber die Abfahrt ist Neuland.

Weiterlesen

Cardada – Monte di Lego

Am 2. Tag unseres Bikeweekend im Tessin zieht es uns auf den Cardada, aber halt, nicht die ursprüngliche, allen bekannte Route ist unser Vorhaben. Sonder die spezielle Abfahrt nach Monte di Lego. Auch der Uphill habe ich ein wenig modifiziert. Das, weil wir der Aussichtsplattform der Cardadabahn einen Besuch abstatten wollen und 2 sensationelle Trails einbauen. Nach einem ausgiebigen Frühstück im Hotel Tiziana führt unser Weg nach Locarno, wo es dann allmählich mit einer konstanten Steigung losgeht in Richtung Monte Bré Dorf.

Weiterlesen

Alpe di Naccio – Corona dei Pinci

Endlich geht die Bikesaison auch in den Bergen los. Wie jedes Jahr zieht es uns im Wonnemonat Mai in den Süden. Im sopra Ceneri, Ascona – Locarno haben wir uns für 2 Tage einquartiert.  Der Hausberg von Ascona bietet sich vorzüglich als unsere Eröffnungstour an. Nach erheblichen Regenfällen in den letzten Wochen im Tessin, dürfen wir bei strahlendem Sonnenschein in den Tag starten. Es geht gleich zur Sache, nichts mit lockerem Einrollen.

Weiterlesen

Locarno – Corona dei Pinci

Es kündigt sich ein weiterer heisser Junitag an. Daher habe ich mich kurzerhand entschlossen, meine Tour in den frühen Morgenstunden zu starten. Hier beginnt der moderate Aufstieg zum Unscheinbaren Corona dei Pinci. Vorbei an schönen Luxus Villen mit Pool lasse ich Gruppaldo schnell mal hinter mir. Mich erwartet ein langer Aufstieg, der sich aber mit traumhafter Aussicht sehen lassen darf.

Weiterlesen

Cardada – Fontai

An diesem heissen Junitag brauche ich nicht lange zu überlegen, ob ich mit der Bahn zur Cardada Mittelstation fahre. Nur schon die paar Höhenmeter nach Orselina bringen mich, bei 36°C auf meinem GPS, mächtig ins Schwitzen. Mein Plan ist eine andere Abfahrtsroute zu wählen als die übliche Strecke.

Weiterlesen